indisches Butterchicken

Etwas mehr Aufwand als sonst, aber einfach ist es trotzdem. Und es lohnt sich! Das Fleisch wird unglaublich zart und aromatisch.

Zutaten:

500g Hähncheninnenfilets oder -brust

Marinade:

150g Naturjoghurt, 3,5%

Saft einer halben Limette

1 TL Paprika edelsüß

1 TL Salz

1 – 2 TL Cayennepfeffer, je nach Schärfewunsch

1 TL Garam Masala

1 TL Tikka Masala

1 Stück Ingwer, geschält und halbiert (wer gern Ingwer mag, kann ihn auch klein schneiden)

1 Knoblauchzehe, klein geschnitten

Sauce:

4 EL Butter

1 Zwiebel, fein geschnitten

400g passierte Tomaten

1 Knoblauchzehe

1 kleines Stück Ingwer, geschält

1 TL Salz

1 TL Zimt

1-2 TL Cayennepfeffer

1 EL Honig

150ml Sahne

Zubereitung:

Zubereitung:

Das Hühnchenfleisch in grobe Stücke schneiden, mit der Marinade vermengen und über Nacht oder mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch in den kleinen Zaubermeister (Lily) geben und ca. 25 Minuten mit Deckel garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in 2 EL Butter in einem Topf glasig anschwitzen. Tomaten, Zimt, Cayennepfeffer, 1 TL Salz, Ingwer und  Knoblauch zufügen und etwa 20 Minuten mit Deckel bei kleiner Flamme köcheln lassen.  Gelegentlich umrühren. Dann Honig, Sahne und die restliche Butter zugeben und nochmal kurz köcheln lassen. An der Stelle nehme ich den Ingwer und den Knoblauch raus. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Den Deckel der Lily abnehmen und mit einem Schöpflöffel etwas von der ausgetretenen Flüssigkeit abnehmen. Die Sauce aus dem Topf über das Fleisch geben und die Lily nochmal für ein paar Minuten in den Backofen stellen.

20180706_191239

Tipps:

 

Dazu passt Basmati und/oder Naan Brot und Raita (Minz-Joghurt Sauce)